Rehabilitationsnachsorge

Das Ortho-Mobile ist zugelassen für alle Nachsorgeprogramme der Kostenträger

1. Intensivierte RehaNachsorge (IRENA)

Für Versicherte der DRV Bund, DRV Rheinland, Knappschaft-Bahn-See

2. Ambulante Folgeleistung

Für Versicherte der DRV Westfalen

Beide Nachsorgeprogramme sind Ausdruck eines weiterführenden Konzepts der Rentenversicherungsträger mit dem Ziel einer Sicherung des Reha-Erfolges und der Festigung der bereits erreichten Reha-Ergebnisse.

Ihr Ansprechpartner im Ortho-Mobile:
Stefanie Kemper, Tel.: 0 23 24 - 68 333 61, kemper@ortho-mobile.de

Zielgruppe der Nachsorgeprogramme:

Die Programme kommen für im Erwerbsleben stehende Versicherte möglichst im direkten Anschluss an die stationäre oder ambulante Rehabilitation in Frage.

Wenn eine Teilnahme am IRENA Programm durch die Rehabilitationsklinik empfohlen wurde, können Sie diese in einer von der DRV Bund hierfür zugelassenen Klinik durchführen. Das Ortho-Mobile verfügt über die notwendige Zulassung.

Wenn durch die Rehaklinik ambulante Folgeleistungen verordnet wurden, können Sie diese in jeder Physiotherapiepraxis mit Kassenzulassung nach §124 SGBV durchführen. Das Ortho-Mobile verfügt über die notwendige Zulassung.

Inhalte

Bei einer ambulanten Folgeleistung können krankengymnastische Einzelbehandlungen, gerätegestützte Einzelkrankengymnastik und ähnliche Therapieformen verordnet werden.

Das IRENA- Programm findet ausschließlich in Gruppenform statt. Von der empfehlenden Rehabilitationseinrichtung werden die therapeutischen Leistungen individuell und variabel als Leistungspaket zusammengestellt. Angeboten werden Elemente aus der medizinischen Trainingstherapie, der Physiotherapie und verschiedene Gruppenprogramme im Gymnastikraum oder Bewegungsbad.

Zeitpunkt

Beide Programme sollten möglichst zeitnah im Anschluss an die abgeschlossene Leistung zur medizinischen Rehabilitation beginnen.

Finanzierung

Die Kosten für die Rehabilitationsnachsorge werden von den entsprechenden Leistungsträgern übernommen. Es muss keine Zuzahlung geleistet werden. Für Patienten aus dem IRENA-Programm werden Fahrtkosten pauschal mit 5,00 EUR pro Behandlungstag durch die Rentenversicherung erstattet. Die Auszahlung erfolgt im Ortho-Mobile am Ende der IRENA- Nachsorge.